Herzlich Willkommen in meiner kleinen "MuckelchenOase"!
In Dresden, mitten in der Stadt, bewirtschafte ich zwei kleine Pacht/Schrebergärten von ungefähr 400 qm.
Der Grundgedanke ist die Selbstversorgung mit saisonalem frischem Obst und Gemüse aus eigenem Anbau.
Ich möchte eine "kleine" Selbstversorgung erreichen, lernen wie man Obst und Gemüse anbaut, pflegt, erntet und verwertet. Gleichzeitig soll mein Garten ein Ort der Ruhe sein, ein Plätzchen wo ich mich zurückziehen und die Seele baumeln lassen kann.
Ich lade euch ganz herzlich dazu ein Teil meiner Erfahrungen, Projekte, Erfolge und Niederlagen zu werden.
Begleitet mich gerne ein Stück auf meinem Weg zur Selbstversorgung mitten in der Stadt, ich würde mich freuen!

Euer MuckelchÖn

Freitag, 7. Februar 2014

Der Gemüsegarten.....


.....Ohwehhh, nun ist wieder die Zeit wo ich tagelang vor meinem Zeichenblock hocke, mit Bundstiften spiele, in Büchern und Zeitschriften wühle und immer mal wieder verzweifelt meinen Kopf auf den Tisch hau und ihn da auch gelegentlich etwas länger liegen lasse. *knall*
Die Mischkultur, ein Thema wegen dem mein schöner Küchentisch schon um mehrere Zahnabdrücke reicher ist. *Im Sinne von; ich beiß in die Tischkante weil mich das ganze Zeug IRRE im Kopf macht* Manchmal hab ich das Gefühl um so mehr ich darüber lese um so weniger verstehe ich, geht Euch das auch so? In unserem ersten Gartenjahr,
also 2013 ;-) was ja schon vor ehhhhhwig langer Zeit war, hab ich aus Frust dann einfach fast alles frei Nase gemacht...und das Ergebnis: außer den Gurken ist alles was geworden :) *staun*. Klar hab ich damals nach Mischkultur die Möhrchen zusammen mit Zwiebeln in ein Beet gesteckt, die Buschbohnen mit Mangold gemischt usw. aber sonst....nix!

Aber gut, die eigentliche Arbeit kommt ja auch erst in diesem Jahr, ich will zumindest versuchen da die Fruchtfolgen usw. zu berücksichtigen, denn nachhaltiges Gärtnern ist mir sehr wichtig und das geht nun mal nicht ganz ohne Mischkultur *seufz*

Nun, in unserem ersten Jahr hab ich das Gemüse auch etwas vernachlässigt oder sagen wir eher die Ernte, irgendwie war immer die Zeit weg, oder ich musste erst mal noch was bauen, umgraben, umpflanzen, abstecken, aufräumen und mein Hang zum Perfektionismus spielte da sein übriges zu....ja nix zu früh abschneiden, sonst schaut’s blöd aus, sonst schmeckt es nicht, sonst geht dies und das dann nicht......also mein übliches Kopf-Blahblah. All das gibt es in diesem Jahr NICHT,....und das ist mein Vorsatz!!! Dieses Jahr gibt es keinen Bohneneintopf der erst 5 Stunden kochen muss bis man das Grünzeugs essen kann, nur weil die Dinger zu lange rumhingen und dadurch zähhhhh wie Leder waren, lach! Nein, dieses Jahr gelobe ich Besserung!! *HältschwörenddieHandaufdieBohne*

Nun zum Plan aller Pläne...und somit zu: was wird im Jahr 2014 in der MuckelchenOase alles an Gemüse angebaut! Und nein....ich nehme keine Vorbestellungen an ;-)

Artischocken! Zwei Stück hab ich letztes Jahr ins Rosenbeet gepflanzt, einfach weil ich die Blüten so schön finde. Leider spielte erst das Wetter nicht mit, dann wurden sie von einer gemeinen Bande von Ameisen terrorisiert, dann von einer Horde Schnecken überrollt und als die Zwei sich von all dem erholten war auch schon der Winter da *grummel*! Aber ich hab es ihnen schön warm und kuschelig gemacht und hoffe sehr dass sie im Frühling wieder austreiben und dann zum ersten Mal Blüten ansetzten. Sollten es so sein, kommen natürlich auch welche auf den Teller!

Grüner Spargel! Wird erst in diesem Jahr gepflanzt, 25 Stück habe ich bestellt und kommen im April unter die Erde, dann werden wir uns ca. 2 Jahre gedulden müssen bis die erste Ernte erfolgen kann...trotzdem freue ich mich jetzt schon drauf *hibbel*

Was sonst noch: ...Erbsen, Busch- und Stangebohnen, Spinat, Weißkohl, Spitzkohl, Wirsingkohl, Chinakohl, Pac Choi, verschiedene Möhrchen, Rote Bete, Einlege- und Freilandgurken, Tomaten, Zwiebeln, verschiedener Salat, Mairübchen, normale Kartoffeln und Bamberger Hörnchen, Paprika, Mais, Zucchini, Aubergine, normaler Kohlrabi und Superschmelz, Mangold, Sellerie, und Hokkaido (Kürbis) ....und das war’s, dazu kommen natürlich noch: Ringelblumen und verschieden Kräuter wie z.B. Dill, Bohnenkraut usw. als Partner für die Gemüsepflänzchen, damit die nicht so allein sind.

Ich hoffe mein Plan für die Mischkultur wird bis zum Wochenende stehen, ich werde diesen hier online stellen + einen genauen Pflanzplan fürs jeweilige Beet.

Einen schönen Freitag wünscht .....

Leuchtturm in Moritzburg

 Euer MuckelchÖn








Kommentare:

  1. Wahnsinn, was du alles vor hast. Sehr viel Arbeit! Dann brauchst du aber auch nicht mehr einkaufen gehen. Bin sehr gespannt und freue mich auf unseren nächsten Besuch im garten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, viel Arbeit wird das werden, lach....ob ich mir das richtig überlegt hab *grübel*, aber das Ziel ist es ja eben nicht mehr Obst und Gemüse im Handel kaufen zu müssen, sondern frisch und unbehandelt gleich im Garten zu ernten. Bei Eurem nächsten Besuch bringste dann einfach ein Körbchen mit und darfst mal selbst durch unserer Beete huschen, wie wäre das?

      Löschen