Herzlich Willkommen in meiner kleinen "MuckelchenOase"!
In Dresden, mitten in der Stadt, bewirtschafte ich zwei kleine Pacht/Schrebergärten von ungefähr 400 qm.
Der Grundgedanke ist die Selbstversorgung mit saisonalem frischem Obst und Gemüse aus eigenem Anbau.
Ich möchte eine "kleine" Selbstversorgung erreichen, lernen wie man Obst und Gemüse anbaut, pflegt, erntet und verwertet. Gleichzeitig soll mein Garten ein Ort der Ruhe sein, ein Plätzchen wo ich mich zurückziehen und die Seele baumeln lassen kann.
Ich lade euch ganz herzlich dazu ein Teil meiner Erfahrungen, Projekte, Erfolge und Niederlagen zu werden.
Begleitet mich gerne ein Stück auf meinem Weg zur Selbstversorgung mitten in der Stadt, ich würde mich freuen!

Euer MuckelchÖn

Dienstag, 23. September 2014

Ruckzuck über'n Zaun....


…zum Renekloden klaun!
Nein, natürlich hab ich sie nicht stibitzt, bin ja schließlich ein ehrliches MuckelchÖn, grins!
Im Vereinsgarten unsere Gartensparte stehen einige Obstbäume und darunter auch eine große, alte Reneklode, welche dieses Jahr besonders viele Früchte mit sich rum trug.
Mit diesem ganzen Ballast konnte ich sie da nicht einfach so stehen lassen, schließlich hatte sie daran recht schwer zu tragen, also befreite ich sie ganz selbstlos von einigen dieser schweren Dinger und nahm zwei volle Eimer mit zu mir nach Hause, wo mich schon kopfschüttelnd der MuckelchenMann erwartetet.
Die Frage ob wir denn nicht schon genug eigenes Obst hätten,  ignorierte ich nur breit grinsend.

Obst kann man schließlich nie genug haben, oder? Und Renekloden haben wir ja nicht in unsere Oase…also, warum nicht nehmen was sonst keiner haben will? Einen der gefüllten Eimer erhielt meine Mom, die sich riesig darüber freute.
Den zweiten Eimer  verarbeitet ich zu Kompott, sehr, sehr leckerem Kompott…und ich bereue schon etwas nicht noch einen dritten Eimer voll gepflückt zu haben, aber man soll ja auch nicht zu habgierig werden, nech?
Die Renekloden hatte ich mit Wasser, Zucker, Zimt und Vanille angesetzt und etwas zu lange vor sich hin köcheln lassen *sich selbst auf die Stirn haut* aber der leichte Zerfall hatte keinen Einfluss auf den Geschmack, eher im Gegenteilt, ich finde es meeega köstlich und könnt mir gleich wieder ein Glas aufmachen *hmmm*!


Es grüßt das kompottsüchtige
MuckelchenÖn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen