Herzlich Willkommen in meiner kleinen "MuckelchenOase"!
In Dresden, mitten in der Stadt, bewirtschafte ich zwei kleine Pacht/Schrebergärten von ungefähr 400 qm.
Der Grundgedanke ist die Selbstversorgung mit saisonalem frischem Obst und Gemüse aus eigenem Anbau.
Ich möchte eine "kleine" Selbstversorgung erreichen, lernen wie man Obst und Gemüse anbaut, pflegt, erntet und verwertet. Gleichzeitig soll mein Garten ein Ort der Ruhe sein, ein Plätzchen wo ich mich zurückziehen und die Seele baumeln lassen kann.
Ich lade euch ganz herzlich dazu ein Teil meiner Erfahrungen, Projekte, Erfolge und Niederlagen zu werden.
Begleitet mich gerne ein Stück auf meinem Weg zur Selbstversorgung mitten in der Stadt, ich würde mich freuen!

Euer MuckelchÖn

Montag, 8. Dezember 2014

Manna Naturkosmetikum, ein Stück Natur in meinem Bad....



Manna Naturkosmetikum aus Ungarn, ein MuckelchÖn-Experiment.


Vor drei Monaten verbannte ich fast alle Plastikflaschen mit Duschbädern, Lotionen, Cremes usw. aus unserem Badezimmer

Warum? 

Ich wollte mich befreien, aufräumen, etwas verändern und mehr auf meinen Körper hören
Darum trennte ich mich radikal von jeglicher Art der gewohnten Kosmetik und holte mir dafür ein Stück Natur in unser Badezimmer.


Trotz Naturkosmetik aus der Apotheke und der Drogerie reagierte meine Haut oft gereizt und strafte mich mit einem Jucken, Ziehen und Hautausschlag. 

Ich musste mich täglich von Kopf bis Fuß eincremen, meine Haare musste ich spätestens nach zwei Tagen waschen und  danach juckte meine Kopfhaut immer wie verrückt. 
Für mich klare Anzeichen das da etwas nicht stimmt, Warnsignale, auf die ich nun endlich hörte.


Als ich anfing mich mit diesem Thema zu beschäftigen, war ich schockiert, denn  ich wollte kaum glauben was für Inhaltsstoffe sich in angeblichen Bio und Naturprodukten befinden, fast überall findet man Weichmacher, Alkohol, künstliche Farb- und Duftstoffe sowie jede Menge Konservierungsmittel. Selbst in Produkten für Babys, alles voller Chemie, .....unglaublich.


Im Internet gibt es viele interessante Seiten mit Listen über sämtliche Inhaltstoffen die nicht so besonders "gesund" sind, grad wer selbst Hautprobleme oder Kinder hat, sollte sich damit mal auseinandersetzten, ihr werdet überrascht sein was sich so alles in den ganzen Plastikflaschen versteckt. 


Warum habe ich mich nun für die Seifen von Manna aus Ungarn entschieden?


Hier ein paar Gründe:


Laut Manna sind alle Produkte chemikalienfrei und bestehen zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen.


Sie sind frei von künstlichen Duft- und Farbstoffen, sie sind ohne Alkohol, Weichmachern und Konservierungsstoffen

Sie sind ohne Palmöl


Sie sind zu 100% tierversuchsfrei (für mich ein sehr wichtiger Punkt)


Manna Seifen zeichnet sich durch eine hohe Qualitätskontrolle bis hin zu den Lieferanten der Grundstoffe aus, alle sind mit den Ecocert, USDA organic oder India organic ausgezeichnet.


Viele der Produkte sind Vegan 




Versand, Service  und Verpackung


Bei Manna kann man nur per PayPal oder Vorkasse zahlen, beides funktioniert jedoch  prima und die Ware erhält 
man innerhalb einer Woche.


Der Kundenservice ist meiner Meinung nach sehr gut, ich wollte eine Produktempfehlung und erhielt nach zwei Tagen eine sehr nette und ausführliche Antwort.


Auch als ich Fragen bezüglich der Entgiftung (dazu später mehr) hatte, erhielt ich eine freundliche und kompetente Antwortmail.


Zu jeder Bestellung erhält man meistens eine kleine kostenlose Probe als Geschenk dazu.


Ein nettes Anschreiben mit Anwendungshinweisen ist auch immer mit dabei.


Die Seifen sind sehr schön verpackt und aus recyclebarem Papier.

Deos, Lippenbalsam, Butter usw. erhält man in kleinen Dosen, die man später sicher mal prima zum aufbewahren von Saatgut verwenden kann, lach!


Es gibt eine 30 Tage Geld zurück Garantie, das Produkt muss jedoch noch 30% der Originalmenge enthalten wenn man es zurück schickt. 


Wer sich nicht sicher ist welche Seifen er verwenden soll, kann auch den online Hauttyptest auf der Seite von Manna durchführen und erhält danach eine Produktempfehlung. 


Bei allen Produkten findet ihr im Shop eine genaue  Beschreibung  der Wirksamkeit sowie der Inhaltsstoffe.


Als Stammkunde erhält man auf alle Produkte dauerhaft 10% Rabatt und bei meinen ganzen Bestellungen der letzten Monate rechnet sich das durchaus.





Kleiner Minuspunkt:


Das Deutsch!  In einigen Beschreibungen im Shop sowie in Antwortmails haut der Satzbau sowie die Wortfindung nicht so ganz hin, hier sollte Manna mal an der Übersetzung arbeiten, sowas kann schnell unseriös wirken.


Werbung! Nach der ersten Bestellung erhält man für meinen Geschmack viel zu viele Mails mit Werbung für Produkte, Aktionen usw. diese nerven ziemlich, man kann sie jedoch ganz einfach bei Manna abbestellen.



Anwendung und Merkmale


Als erstes einen kleine Warnung: Seife macht rutschig! Mit eingeseiften Füßen kann man in der Wanne oder Dusche echt böse ausrutschen und sich übel verletzten, also hier bitte Vorsicht!



Bei den Produkten von Manna sollte man nicht den typischen Seifengeruch erwarten, denn DEN gibt es nicht!


Die Naturseifen haben einen sehr dezenten Geruch, manche riechen auch etwas ungewöhnlich streng für meine Nase….aber nicht so streng das man sich damit nicht waschen mag. 

Am Anfang vermisste ich jedoch schon sehr den Geruch, man hatte nicht mehr diesen Duft nach "ich habe eben  frisch geduscht" in der Nase, was ich etwas schade fand, mich nun mittlerweile aber überhaupt nicht mehr stört. 


Eine Seifenschale sollte man sich unbedingt gleich dazu bestellen oder anderweitig besorgen. Diese sogt für ein schnelles abtrocknen der Seife und somit für die Haltbarkeit und Langlebigkeit. 


Die Seifen sind ergiebiger wenn man sie mindestens halbiert oder auch in drei- bis vier Teile schneidet, so hat man nur ein kleines Stück zum duschen und den Rest kann man verpacken und im Schrank verstauen, dadurch hält sich so ein Stück viel länger. Nur meine Haarseife halbiere ich, da man hier zum aufschäumen ein größeres Stück benötigt als für den Körper, alle anderen Seifen teile ich immer in vier gleich große Stücke.


Bei der Haarwäsche mit Seife sollte man ein paar Dinge beachten wenn man ein gutes Ergebnis haben möchte. 
1. Die Haare müssen richtig nass sein, also Wasser drüber halten, Seife gleich mit drunter und dann sofort auf dem Kopf aufschäumen, also richtig auf der Kopfhaut rumrubbeln. Sind die Haare nass genug, funktioniert das prima. Den Schaum dann einfach richtig einmassieren und bis in die Haarspitzen verteilen.  Ich lasse den Schaum immer auf dem Kopf und wasche den Rest meines Körpers, so kann die Seife gut einziehen. 


Allgemein sollte man der Seife etwas Zeit geben, also nicht waschen und gleich wieder abspülen, die guten Inhaltsstoffe sollen ja einziehen und die Haut und das Haar verwöhnen, also schon zwei Minuten einwirken lassen und erst dann abduschen.


2. Nach der Haarwäsche empfiehlt sich eine saure Rinse, diese sorgt dafür das alle Seifenreste aus den Haaren gespült werden und man somit später  keine  kleinen Seifenflocken im Haar hat.


Ich verwendete dafür meistens 3 Esslöffel Apfelessig oder einmal im Monat auch den Saft von zwei kleinen Zitronen, beides auf einen Liter Wasser. Die Rinse einfach über die Haare geben und gründlich damit ausspülen. Man kann sie ca. 10 Minuten einwirken lassen und dann auspülen oder auch einfach drin lassen, letzteres mach ich immer, geht schneller und macht meinen Haare unglaublich weich und glänzend. An den Geruch vom Apfelessig gewöhnt man sich auch, dieser verfliegt meist nach ca. 3 Stunden ganz und ich habe nun nach drei Monaten auch nicht mehr das Gefühl ein Salatdressing auf dem Kopf zu haben. 


Auch benötige ich nun nur noch nach jeder vierten Haarwäsche eine saure Rinse, ich denke das Haar gewöhnt sich mir der Zeit daran und stellt sich um. 


Dabei aber bitte beachten. Jede Stadt hat anderes Wasser, habt ihr eher sehr hartes Wasser, werdet ihr ohne Spülung wahrscheinlich nicht auskommen, in Dresden haben wir sehr weiches Wasser und damit geht die Seife besser raus. Am Anfang muss man etwas probieren, aber es lohnt sich!


Nach der Haarwäsche NICHT gleich die Haare kämmen! Wenn die Haare noch nass sind macht man damit mehr kaputt als gut, also schön antrocknen lassen, dann erst kämmen. Ich wasche meine Haare immer am Abend und kämme sie erst am Morgen und sehe trotzdem nicht wie ein aufgeplatztes Kopfkissen aus.


Exotische Butter



Ich empfehle für den Anfang auf jeden Fall die organische Sheabutter, kauft diese unbedingt dazu wenn ihr die Seifen mal probieren wollt.

Besonders am Anfang kann die Haut entgiften und dadurch können Rötungen und Hautreizungen entstehen, kann sein….muss aber nicht sein. Der MuckelchenMann hatte damit überhaupt keine Probleme, ich dafür aber im Gesicht. Auf solche Stellen gibt man etwas von der Butter, aber nur ganz wenig, sie ist sehr reichhaltig und ergiebig.



Die Butter ist sehr krümelig, nehmt etwas und verreibt es zwischen den Fingern, dadurch wird die Butter flüssig und kann in die Haut einmassiert werden. Wenn ihr euren ganzen Körper damit eincremen wollt, stellt die Dose einfach auf die warme Heizung oder ins warme Wasserbad, dadurch wird sie komplett flüssig und ihr könnt euch ohne Probleme damit eincremen. Aber wie gesagt, weniger ist mehr!

Kleiner Tipp noch dazu: Beim Duschen nimmt die Haut sehr viel Flüssigkeit auf, darum nie direkt danach eincremen sondern immer mindestens eine halbe Stunde warten, probiert es mal, ihr werdet einen Unterschied merken.




Schönheitsöle von Manna 

Zur Gesichtspflege benutze ich im Wechsel mit der Sheabutter einmal das Sesamöl (8,70 Euro) und 
einmal das Arganöl (14,70 Euro).

Ich war etwas erschrocken als ich die 50ml. Flaschen auspackte, sie waren so klein, wie lange sollte das reichen, zwei Tage?

Nein, die Öle sind tatsächlich sehr ergiebig, man braucht tatsächlich so wenig davon das anhand der Flaschen kaum zu erkennen ist das ich überhaupt schon welches daraus entnommen hab.

Ich halte mit dem Zeigefinger immer die Öffnung zu, kippe die Flasche an und verteile die kleine Menge von der Spitze meines Zeigefingers im Gesicht, das wiederhole ich ein zweites Mal und fertig ist die Gesichtspflege.
Beide Öle hinterlassen ein tolles Hautgefühl, da ich selbst jedoch kein MakeUp verwende, kann ich nicht sagen ob es sich zum täglichen Schminken genauso eignen würde. Vielleicht einfach mal probieren.


Preis-Leistungs-Verhältnis.


Die Produkte sind nicht gerade preiswert, jedoch sind sie tatsächlich sehr ergiebig.

Mit einem Stück Seife liegt man preislich bei 5,90 – 8,90 Euro und  kommt damit locker 8-9 Wochen aus, so lange hält kein normales Duschbad.

Nur von der Haarseife verbrauche ich etwas mehr, da benötige ich nach ca. 5-6 Wochen ein neues Stück und ich habe halblanges Haar.

Die Sheabutter liegt preislich zwischen 9,90 - 15,90 Euro, sie ist jedoch auch sehr ergiebig, ich hatte mir zwei Dosen a 100ml gekauft und nutze diese zur Gesichts sowie Ganzkörperpflege, in beiden Dosen ist noch mind. die Hälfte drin. 


An Körperlotion hätte ich in den letzten drei Monaten mind. 3 große Flaschen verbraucht auch die Creme für Hände und Füße entfällt komplett, da ich auch hier die Sheabutter verwende, also wieder etwas weniger Plastik und Chemie.

Auch spart Frau den Rasierschaum ein, die Haut ist so seifig das der Rasierer fast wie von allein über die Haut rutscht, außerdem pflegt die Seife sehr gut und ich bekomme nach dem rasieren keine kleinen Pusteln mehr.

Wenn es mal in den Urlaub geht hat man auch viel mehr Platz in der Kosmetiktasche, sonst hatte ich immer  eine Flasche Duschbad, Haarwäsche, Körperlotion, Fuß- und Handcreme, Rasierschaum und Gesichtscreme einstecken. Also mind. 6 Flaschen, jetzt brauch ich nur drei kleine Stückchen Seife und einen Schluck Apfelessig für unterwegs, sehr praktisch!



Halten die Produkte was sie versprechen? 


Ja und Nein!
 


Schaut man sich auf der Seite von Manna mal ganz genau um, bekommt man schnell den Eindruck diese Produkte wären wahre Wundermittel, ist gibt keine Seife die gegen etwas nicht hilft. Diese Angaben finde ich ehrlich gesagt viel zu übertrieben! 

Für den MuckelchenMann hatte ich die 

"Eben Gesichtreinigungsseife" 
(Inhaltsstoffe: Verseiftes Oliven-, Kokos- und Sesamöl, Sheabutter, Rizinusöl, gereinigtes Wasser, 100% natürliches aktives Kohlenpulver)
die "COCO Seife mit Teebaumöl" 
(Inhaltsstoffe: Verseiftes Kokosöl, gereinigtes Wasser, Sheabutter, 100% unverdünntes Teebaumöl, Limonene)
und die "COCO Salzseife" bestellt.  
(Inhaltsstoffe: Verseiftes Kokosöl, gereinigtes Wasser, Meersalz, Sheabutter)

Diese drei Seifen gehören zu dem Paket "Problemfreie Haut" welches von Manna so beworben wird: "Befreien Sie sich von sichtbar fettiger und pickeliger Haut in nur 3 Wochen! Probieren Sie dieses Paket aus, das speziell zur Behandlung von fettiger und pickeliger Haut entwickelt wurde. Die 100% natürlichen Inhaltstoffe stärken sich gegenseitig und bekämpfen so die schmerzhaften und unschönen Symptome von unreiner Haut."

Klingt gut nicht wahr? 

Leider trifft das nicht ganz zu.

Der MuckelchenMann hat noch immer unreine Haut und mit Pickeln usw. zu kämpfen. In den ersten Wochen wurde sein Hautbild sogar noch schlimmer als sonst, jedoch ist das ein normaler Prozess, da die Haut entgiftet und sich regeneriert. Nach nun drei Monaten bilden sich jedoch immer noch Pickel und Mitesser. Also befreit ist er von seiner Problemhaut nicht!

Aber: seine Haut ist viel fester und hat mehr Spannkraft. Pickel heilen viel schneller ab als früher, es entzündet sich nichts mehr und es kommen nicht mehr ganz so viele Pickel nach wie sonst. Am Morgen hatte er immer mit einer regelrechten Fettschicht im Gesicht zu kämpfen, diese ging nie richtig weg, auch wenn er sich eine halbe Stunde lang das Gesicht wusch. 
Mit der "Eben Gesichtreinigungsseife" gehört diese Schicht nun der Vergangenheit an. Er wäscht sich damit früh und die Haut ist fettfrei und bleibt es auch sehr lange.

Trotz der Tatsache das seine Haut nicht frei von Unreinheiten ist, möchte er nicht wieder wechseln sondern bei den Seifen bleiben, da er ein viel besseres Hautgefühl hat als früher. Auch ist seine Haut viel weicher und geschmeidiger, was ich als Frau ganz toll finde, denn mal ehrlich….welche Mann cremt sich schon ein damit er schöne weiche Haut bekommt? 

Ich selber habe mich fast durch das ganze Sortiment getestet, lach… typisch Frau oder?


Da ich unter sehr trockener Haut sowie Flechtenbildung leide, habe ich mir Seifen bestellt die diese Probleme beheben sollen, laut Manna könnte man nach wenigen Tagen auf Körperlotion verzichten, da die Seifen alle wichtigen Stoffe an die Haut abgeben würden, so das sie überhaupt nicht mehr trocken wird. Das stimmt leider so nicht.

Nach der Dusche juckt und spannt meine Haut nicht mehr, früher war das wirklich unerträglich und ich musste mich sofort eincremen, cremte ich mich mal einen Tag nicht ein, bildeten sich Flechten.

Ich creme mich auch jetzt noch ein, aber viel, viel  weniger als früher. Mein Gesicht bekommt aller zwei Tage eine kleine Portion Sheabutter, Sesamöl oder Arganöl verpasst. Meinen ganzen Körper creme ich ein- manchmal auch zweimal die Woche mit Sheabutter ein, auch die Hände und Füße! Meine Haut ist wunderbar weich und zart, ich habe nur noch ganz selten Flechten an den Beinen, die mit einer extra Portion Sheabutter auch ganz schnell wieder verschwinden, selbst meine Füße sind ganz weich, die sonst immer recht rau und rissig waren

Zur Körperpflege benutze ich die
  "COCO Seife mit Sheabutter"

(Inhaltsstoffe: Verseiftes Kokosöl, gereinigtes Wasser, verseifte Sheabutter und verseifte Kakaobutter)
die "Seife mit Honig und Ziegenmilch" 

(Inhaltsstoffe: verseiftes Olivenöl, verseifte Kokosbutter, Wasser, Honig, Ziegenmilch, Haferflocken)
und die "Feenblütenseife"
(Inhaltsstoffe: Verseifte Sheabutter, Verseifte Kokosbutter, Wasser, Ringelblumenöl, Ringelblumenblüten)
die eigentlich für Kinder gedacht ist, aber auch bei sehr trockener Haut hilft. 

Für das Gesicht verwende ich die "Zaubergartenseife"

(Inhaltsstoffe: verseiftes Kokosöl, gereinigtes Wasser, Sheabutter, Kakaobutter, reines ätherisches Geranienöl, rosa Ton, Hibiskusblüten, Geraniol*, Citronellol*, Linalool*- *natürliche Inhaltsstoffe von ätherischen Ölen)

und die "Elfenbein-Gesichtsreinigungsseife". (und nein, da ist kein echtes Elfenbein drin
 (Inhaltsstoffe: Verseiftes Oliven-, Kokos- und Sesamöl, Kakaobutter, Rizinusöl, gereinigtes Wasser, weißer Ton)


Meine Haare wasche ich hauptsächlich mit der  
"Seife für gesunde Strähnen"

(Inhaltsstoffe: Verseiftes Rizinusöl, Kokosöl,  Olivenöl, gereinigtes Wasser, Grüner Lehm, Ätherisches Lavendelöl und Teebaumöl)


Die Haarseife ist super, bei mir funktionierte auch gleich alles bei der ersten Haarwäsche. Eigentlich hatte ich hier die größte Sorge, da ich immer wieder gelesen hatte das viele mit der Seife unzufrieden waren und die Haare stumpf und trocken werden würden.  Ist aber bei mir überhaupt nicht der Fall, eher im Gegenteil. Meine Haare sind viel kräftiger und stabiler als früher, ich habe weniger Haarausfall und muss nur noch aller drei Tage Haare waschen, meine Kopfhaut juckt nicht mehr und selbst meine Haarspitzen sind nicht mehr brüchig sondern gesund.  Herrlich!

Fazit: 
Die Seifen sind keine Wundermittel, sie lassen unsere Hautprobleme nicht einfach verschwinden, aber sie sorgen für ein viel besseres Hautgefühl und auch für eine gewisse Linderung!

Man schmiert sich keine Chemie mehr auf Haut und Haar sondern Natur pur. Auch lässt man sich automatisch mehr Zeit bei der Körperpflege, was einen gewissen Wellness-Effekt hat, ich kann besser abschalten und entspannen. Ein Stück Seife in der Hand zu haben und sich damit zu waschen ist ein viel besseres Gefühl als mit einer Plastikflasche unter der Dusche zu stehen, klingt vielleicht komisch, ich empfinde es aber so.
 

In den letzten zwei Wochen testete  ich noch den Lippenbalsam "Strahlendes Lächeln" 
(Inhaltsstoffe: Bienenwachs, Sheabutter, Rizinusöl, Sesamöl, Kakaobutter,  100%ig reines ätherisches Zitronenöl, 100%ig reines ätherisches Orangenöl, Vitamin E, Limonene*)


und das Creme Deo "Taufrischer Morgen!
 Inhaltsstoffe: Sheabutter, Maisstärke, Backsoda, Kokosöl, ätherisches Geranienöl, ätherisches Kampferöl, ätherisches Ylang-Ylang Öl, Benzyl Benzoat*, Eugenol*, Farnesol*, Linalool*, Geraniol*, Citronellol*, *Natürliche Inhaltsstoffe der ätherischen Öle)
Der Lippenbalsam pflegt besonders gut  in diese kalter Jahreszeit, meine Lippen sind nicht mehr rissig sondern zum knutschen zart, zwinker. Bei dem Deo war ich sehr skeptisch, aber ich bin echt begeistert….man braucht wirklich nur sehr wenig, es lässt sich super in die Haut einmassieren und das Beste: ich rieche nicht…echt nicht, kein Geruch nach Schweiß unter meinen Achseln, noch dazu pflegt die Sheabutter meine Haut wunderbar zart. . damit hätte ich nicht gerechnet.


Auch wenn es keine Wundermittel sind, bin ich damit doch wirklich sehr zufrieden und kann die Produkte nur weiter empfehlen.  Probiert es einfach mal aus.


Eine kleine Geschichte gibt es aber noch zum Schluss:

Letztes Wochenende war ich mit dem MuckelchenMann in München, auf dem Weihnachtsmarkt entdeckte ich einen Seifenstand und schwubs, weg war ich. Da lagen einige Naturseifen, die wirklich atemberaubend dufteten, herrlich fruchtig und wunderbar frisch. Aber sofort hörte ich die Alarmglocken in meinem Kopf schrillen: kann Naturseife wirklich so gut riechen? Erst wollte ich den Alarm ignorieren, denn eine so gut duftende Seife wäre ja wirklich etwas tolles, aber nein…. Naturseifen können doch nicht so riechen, oder? Nein, denn der Verkäufer bestätigte mir meinen Verdacht: die Naturseifen waren alle mit Duftstoffen versetzt die so rein gar nicht natürlich sind, noch dazu enthielten sie Weichmacher und Konservierungsstoffe.  Pöhh, da liegt ein pures Stück Seife mit dem Auftrug NATUR und was ist drin, Chemie! Er konnte mir dann aber eine wirklich naturbelassene Seife aus Olivenöl zeigen mit der nicht nur mein Körper sauber werden würde, sondern auch meine Kleidung und sogar der Kühlschrank würde mit dieser Seife wieder glänzen. Was soll man dazu sagen….lach!

Ich kaufte mir dann trotzdem zwei dieser Natur-Duft-Chemie-Seifen, weil ich mir diese gern in den Kleiderschrank legen wollte…. ! Ein Stück dieser Wunderseife für Körper und Haushalt musste natürlich auch mit, kicher, ich werde berichten wer sauberer wurde, ich oder der Kühlschrank.  


Als wir wieder zu Hause waren und ich die Seifen auspackte lockte mich ein unvernünftiger Gedanke, warum nicht einmal mit dieser Duftseife unter die Dusche hüpfen, einmal nur nach fruchtiger Quitte duften, nur ein einziges Mal. Gesagt getan, ich hüpfte unter die Dusche und bereute diesen unvernünftigen Gedanken sofort. Denn dieser tolle Duft entwickelte sich plötzlich ins negative. Er kam mir plötzlich extrem vor, mir wurde fast übel so intensiv roch dieser Seifenschaum. Ich duschte mich schneller ab als sonst, sprang aus der Dusche und dann ging es los! Nicht mal 5 Minuten später fing meine Haut an zu jucken, sie spannte wie schon lange nicht mehr, im Gesicht bildeten sich rote Flecken und ich hatte das Gefühl meine Haut würde zerreißen.  Das war so unerträglich das ich nochmal unter die Dusche sprang und mich danach gleich von oben bis unten mit Sheabutter einschmierte, jedoch blieb das ungute Gefühl und war erst am nächsten Morgen wieder weg. Das war mir eine Lehre! Nun weis ich was ich an meiner Naturseife habe, in der wirklich Natur steckt, ich hatte ganz vergessen wie schlimm es früher nach dem duschen war und bin mir ganz sicher, so soll es nie wieder sein. Die zwei Seifenstücke landeten  dort wo sie eh hin sollten, im Kleiderschrank und da werden sie auch bleiben.


Abschluss:


Auch wenn mir die Seifen keine perfekte Haut verleihen und den MuckelchenMann nicht komplett von seiner unreinen Haut befreien, bleiben wir bei diesen Naturprodukten. Wir wissen was drin ist und wir merken einen deutlichen Unterschied zu den vorhergehenden Produkten.

Ich liebe meine Haare, die noch nie so gesund und kräftig waren wie jetzt, selbst meine Frisöse ist begeistert, meine Haarspitzen sehen wie vor vier Monaten aus, wie frisch abgeschnitten, kein Haarspliss mehr weit und breit zu sehen, wunderbar!


Haut und Haare müssen sich umstellen, dies kann durchaus ein paar Wochen dauern, die Haut kann sich am Anfang verschlechtern und mit Rötungen reagieren, aber das gibt sich mit der Zeit.




Es grüßt Euch ganz lieb....

  ....Euer seifenverrücktes MuckelchÖn.


Anmerkung:

Dieser Beitrag ist ganz frei, ehrlich und ohne finanzielle Unterstützung sowie kostenloser Proben entstanden und soll keinesfalls als Werbung dienen.


Update: Ich verwende seit Sommer 2016 keine Produkte mehr von "Manna Naturkosmetikum" !

Ich beziehe meine Seifen nun von einer kleinen Manufaktur aus München, bei Interesse gebe ich euch gerne die Daten weiter.

Kommentare:

  1. Hallo :) ich benutze jetzt seit 3 Tagen die mannaseifen, und habe einen juckenden ausschlag im Gesicht, ich schätze das ist die entgiftung der haut. Wie lange hattest du damit zu kämpfen?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ist es eine rötliche Reizung oder wirklich ein richtiger juckender Ausschlag? Wenn ja, dann lieber zum Hautarzt oder Seife nicht mehr nutzen, vielleicht reagierst du allergisch!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo. Ich finde deinen Beitrag super. Noch habe ich keine Manna Produkte ausprobiert, werde ich aber sicher bald machen.
    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole, ich freue mich sehr das dir mein Beitrag gefällt. Viel Freude beim probieren, vielleicht berichtest du mir mal wie du die Seifen verträgst.
      Grüße Aus Dresden

      Löschen