Herzlich Willkommen in meiner kleinen "MuckelchenOase"!
In Dresden, mitten in der Stadt, bewirtschafte ich zwei kleine Pacht/Schrebergärten von ungefähr 400 qm.
Der Grundgedanke ist die Selbstversorgung mit saisonalem frischem Obst und Gemüse aus eigenem Anbau.
Ich möchte eine "kleine" Selbstversorgung erreichen, lernen wie man Obst und Gemüse anbaut, pflegt, erntet und verwertet. Gleichzeitig soll mein Garten ein Ort der Ruhe sein, ein Plätzchen wo ich mich zurückziehen und die Seele baumeln lassen kann.
Ich lade euch ganz herzlich dazu ein Teil meiner Erfahrungen, Projekte, Erfolge und Niederlagen zu werden.
Begleitet mich gerne ein Stück auf meinem Weg zur Selbstversorgung mitten in der Stadt, ich würde mich freuen!

Euer MuckelchÖn

Sonntag, 22. März 2015

Die MuckelchenOase erwacht...


....aus ihrem Winterschlaf.


Noch vor zwei Wochen sah unser Garten trist und grau aus, unfreundlich, kalt, unschön, leer und irgendwie einsam und verlassen. Ich mag diesen Anblick nicht, keine Farbe, kein Grün nur leerer Beete mit Erde. Kein schöner Anblick! Aber dieses Wochenende sah alles schon ganz anders aus, zwar sind die Beete immer noch leer aber überall, man muss nur genau hinschauen, zeigt sich schon der Frühling.  
 
Die Verwandlung beginnt!


Für diesen Samstag hatten wir uns so einiges vorgenommen.

Zwei neues Wasseruhren kaufen und einbauen.

Meine zwei bestellten Rhabarberpflanzen aus der Gärtnerei abholen und nur die....keine anderen tollen Stauden, Rosen, Bäume, Kräuter usw......zumindest hatte ich mir (und musste das auch dem MuckelchenMann versprechen) das gaaaanz fest vorgenommen, schnell rein, NUR diese zwei Pflanzen kaufen und schnell wieder raus, jaaaa nicht umsehen, am besten Augen geschlossen halten und erst an der Kasse wieder aufmachen und dann.....*Kaböhm*, hatte ich plötzlich um die 20 Hornveilchen auf dem Arm, keine Ahnung wie die da plötzlich hingekommen sind, aber nun stand ich ja schon direkt an der Kasse also musste ich sie ja mitnehmen, lach, mit meinem besten "Bambi-bütte-bütte-unbedingthabenwill-Blick" verdrehte der MuckelchenMann nur die Augen und nahm sie mir schließlich ab und trug sie tapfer zum Auto und ich lief ziemlich blöd, aber glücklich grinsend hinter im her. 

 
Zurück im Garten war plötzlich die Sonne weg, es wurde frisch, also schlüpften wir schnell in unsere alten Gartenklamotten und legten los, schließlich wollten wir ja noch.....

Die alten Himbeeren ausgraben.

MuckelchenMann bei der Arbeit

Dann das Beet mit Komposterde, Gesteinsmehl und Hornspänen gründlich umgraben.


Zwei neue Himbeersorten pflanzen, (die hatte ich bereits vor zwei Wochen gekauft).


Die zwei Rhabarberpflanzen setzten und die neuen Hornveilchen im Garten verteilen.


Die ersten Staudenbeete vom Unkraut befreien

Und zum Schluss noch Ostereier aufhängen.

Die Rosen treiben aus

Trotz Kälte haben wir auch alles geschafft, aber uns war dann so kalt das wir am späten Nachmittag nur noch schnell nach Hause wollten. 

Rhabarber

Heute holten wir dann noch eines meiner neuen Projekte ab, na könnt ihr erkennen was das ist?  
 

Ich sag nur so viel....im Auto war kaum noch Platz für uns, lach.....mehr dazu verrate ich in ein paar Wochen.

Aber hier nun noch ein paar Bilder von diesem Wochenende....

Anemone

Stachelbeere
Hyazinthe

Quitte

Die Radieschen keimen

Lupine

MuckelchenMann beim Kirschzweige schneiden



Einen guten Start in die Woche wünscht euch das MuckelchÖn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen